Home

SGK Bad Homburg II – SG Hundstadt 4:3 (3:3):

Nach einer guten halben Stunde schien das Spiel bereits entschieden und Außenseiter Hundstadt die Sensation geglückt. Beim Tabellendritten lag das Team zu diesem Zeitpunkt komfortabel mit 3:0 in Front, doch dann folgte der Einbruch. Noch vor der Pause erzwangen die Gastgeber den Ausgleich, und im zweiten Durchgang wurde die Partie dann sogar noch gedreht. Damit bleibt die SGK II auf Rang drei und mit nur zwei Zählern Rückstand auf den Spitzenplatz in Lauerstellung.

Tore: 0:1 Damjanovski (7.), 0:2 Kekies (22.), 0:3 P. Humml (27.), 1:3, 3:3 Maglio (36., 42.), 2:3 Rockstroh (38. ET), 4:3 Siciliano (86.).

SGK Bad Homburg – FC Mammolshain 3:4 (2:1):

Wenn es die Gäste aus Sicht von SGK-Trainer Mohamed Chafchoui gestern auch immer wieder mit dem gleichen Strickmuster probiert hatten – es war dennoch viermal von Torerfolg gekrönt, was Chafchaoui mächtig verstimmen ließ: „Ich hatte meine Mannschaft noch davor gewarnt, dass die Mammolshainer immer wieder auf lange Bälle setzen – gefruchtet haben die Warnungen nicht“, attestierte er seinen Mannen ein dilettantisches Abwehrverhalten und ließ auch seinen Schlussmann André Capros nicht allzu gut wegkommen.

Dabei hatten die Kirdorfer einen Start nach Maß verzeichnet: Schon in der 8. Minute hatte René Zschieschang ein Zusammenspiel mit Kyle Howie zum 1:0 abgeschlossen. Statt jedoch nachzulegen, leistete sich die SGK in der 34. Minute den ersten Aussetzer in der Defensive: Nach einem weiten Abschlag des Mammolshainer Schlussmanns hoben die Kirdorfer Abwehrmänner anschließend die Hand zum Zeichen einer möglichen Abseitsposition der Gäste, statt energisch dazwischenzugehen. Der Schiedsrichterpfiff blieb jedoch – auch aus Chafchaouis Sicht – zu Recht aus und Pascal Schleiffer glich, ohne größere Gegenwehr brechen zu müssen, zum 1:1 aus.

Mit dem 2:1 (40.) durch Howie, der sich durchgetankt und dann unhaltbar in den Torwinkel getroffen hatte, schien der vorausgegangene Patzer wieder umgehend repariert. Die während der Pause von ihrem Coach wiederholten Warnungen schienen die Gastgeber dann allesamt in den Wind zu schlagen. Der FCM kam im Stile des 1:1 durch Heiko Ullmann (47.), Lorenz Albeck (55.) und nochmals Schleiffer bis zur 65. Minute zu drei weiteren Toren – die Vorentscheidung schien gefallen. Daran änderte auch das 3:4 (80.) durch René Zschieschang nichts mehr, der einen Flankenball von Kyle Howie in die Maschen köpfte.

In den Schlussminuten hätten Zschieschang, Howie und Luca Zanfino durchaus noch zum 4:4 ausgleichen können – verdient wäre dies für die SGK allerdings aufgrund ihrer schwachen Defensivleistungen nicht gewesen.

Tore: 1:0 Zschieschang (8.), 1:1 Schleiffer (34.), 2:1 Howie (40.), 2:2 Ullmann (47.), 2:3 Albeck (55.), 2:4 Schleiffer (65.), 3:4 Zschieschang (80.).

Hurra, wir sind Hallenkreismeister 2016!

Unsere E1 wurde am vergangenen Wochenende mit einer 
tollen Bilanz von vier Siegen und einem Unentschieden Hallenkreismeister.

Ein Riesenlob vom Vorstand der Fußballabteilung. Macht weiter so Jungs.

Sieger 1

Die Siegermannschaft
Die Siegermannschaft