Home

SGK Bad Homburg – SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach 2:3 (1:1):

Der „Darmstadt-98-Effekt“ findet in der KOL Nachahmer. Auch die bereits so gut wie abgestiegene Truppe von Gregory Strohmann spielte frech auf und durfte sich laut SGK-Coach Mohamed Chafchaoui „drei kämpferisch hochverdiente Punkte“ einstecken – für seine Kirdorfer hingegen sieht er den Zug zu den Aufstiegsspielen abgefahren. Der Ex-Anspacher Patrick Hildebrandt schob in der 4. Minute ungedeckt zum 0:1 ein. René Zschieschang glich mit dem Pausenpfiff aus. Kyle Howie traf zum 2:2 (82.), nachdem die Gäste durch Lars Röske (78.) erneut in Führung gegangen waren. Per Freistoß machte Marcel Driesch die Überraschung (84.) perfekt. Chafchaoui war bedient: „Einige von uns haben in dieser Szene gepennt, andere mit dem Schiri diskutiert. Ohne Worte!“

Tore: 0:1 Hildebrandt (4.), 1:1 Zschieschang (45.), 1:2 Röske (78.), 2:2 Howie (82.), 2:3 Driesch (84.).

700 Zuschauer erleben 3:2 der SGK

Eine große Kulisse, ein buntes Rahmenprogramm und viel Sonnenschein: Fußballherz, was willst du mehr als beim Kirdorfer Fußballderby?

Bad Homburg. 

Das Kirdorfer Derby auf der Sportanlage „Am Wiesenborn“ war ein Event der besonderen Art. Zu dem Klassiker zwischen SGK und DJK kamen 700 Zuschauer, so viele wie schon lange zu keinem Kreisoberliga-Fußballspiel mehr. Auch der Wettergott war ein Kirdorfer, denn die warme Frühlingssonne animierte zum Besuch und sorgte – quasi gemeinsam mit der SGK – für gute Laune unter den Besuchern. Denn der Veranstalter hatte mit den Cheerleadern der Bad Homburg Sentinels, einer Hüpfburg und einem Wurfspiel für Kinder, einer Wasserbar und fetziger Musik einiges zu bieten.

Weiterlesen: 700 Zuschauer erleben 3:2 der SGK

SF Friedrichsdorf – SGK Bad Homburg 0:3 (0:0):

 „Armut gegen Elend“, hakte SGK-Trainer Mohamed Chafchaoui den Sieg schnell ab. Einig war er sich mit Friedrichsdorfs Vorstandsmitglied Michael Wilczek darin, dass der Dreier aufgrund eines Chancenplus verdient, aber zu deutlich ausfiel. Erst nachdem SGKler Ismail Bal Gelb-Rot (Foulspiel) kassiert hatte, lief’s beim Gast besser: Kyle Howie stellte per Fernschuss (60.) und mit einem Kontertor (88.) die Weichen auf Sieg. Das 0:3 (90.+2) erzielte Emre Yilmaz mit einem an Ikemba Bankunye verschuldeten Elfer. Bereits in der 30. Minute hatte SGKler Cüneyt Yalcin den Pfosten getroffen.

Tore: 0:1/0:2 Howie (60./88.), 0:3 Yilmaz (90.+2/FE).

SG Eschbach/Wernborn – SGK Bad Homburg II 3:1 (2:1):

Den Unterschied zugunsten des Tabellenvierten machte Torjäger Ergin Cakar, der zum 2:1 (45.) traf und in der 70. Minute für den 3:1-Endstand sorgte. In der 43. Minute hatte Daniel Maibach per 18-Meter-Freistoß das 1:0 erzielt und David Eiding im Gegenzug zum Ausgleich der SGK-Reserve getroffen.