Home

Presseschau 15.10.2018

FC Oberstedten II – SGK Bad Homburg 2:1 (1:1):

Taunus Zeitung vom 15.10.2018

Der Aufsteiger hat seine Talfahrt gestoppt nach zuletzt vier Niederlagen. Für die SGK war es indes die dritte Pleite in Folge. Mit einem Abstauber brachte Anton Alpermann in diesem fairen Match den FCO II in Führung (29.). Per Kopfball von Ikemba Bankunye glich die SGK aus (43.). Doch nur drei Minuten nach der Pause markierte der eingewechselte Cevat Temur mit einem 16-Meter-Schuss das 2:1 – wiederum hatte Daniel Perri die Vorlage gegeben. „Danach haben wir gut verteidigt, unser Torwart Felix Becker hat auch zweimal gut gehalten“, sagte FCO-Trainer Bastian Schwarzer. Bei aussichtsreichen Kontern verpasste Stedten das dritte Tor. Kirdorf agierte nach dem abermaligen Rückstand zu oft mit langen Bällen.

Tore: 1:0 Alpermann (29.), 1:1 Bankunye (43.), 2:1 Temur (48.).

Usinger Anzeiger vom 15.10.2018

FC Oberstedten II - SGK Bad Homburg 2:1 (1:1): Völlig überraschend feierte der FC Oberstedten beim 2:1 gegen die SGK den zweiten Saisonsieg und verließ den Abstiegsrang, auf dem jetzt der FC Weißkirchen steht. In der 26. Minute brachte Anton Alpermann die Schützlinge von Sebastian Schwarzer mit 1:0 in Front, ehe fünf Minuten vor dem Seitenwechsel Ikemba Bankunye für die Rothosen vom Wiesenborn ausgleichen konnte. Nur eine Minute nach Wiederbeginn erzielte der gerade für Alpermann eingewechselte Cevat Temur die erneute Führung seines Teams. Mit Herzblut verteidigten die Oberstedter den knappen Vorsprung in der Folgezeit, den enttäuschenden Kirdorfern fiel nichts mehr ein, der FCO feierte völlig verdient den zweiten Saisonsieg.
FC Oberstedten II: Becker; Barz, Seibel, Lötzbeier, Riedel, Meintrup, Mitrovic, Ilg, Perri, Rehberg, Alpermann (Maier, Nordstroem, Temur).
SGK Bad Homburg: Kroll; Wehenkel, Bankunye, Tome, E. Yilmaz, M. Yilmaz, Andrade Rabaca, Yalcin, Osagie, Fischer, Isbilir (Hamidi, Vural).

 

SG Eschbach/Wernborn – SGK Bad Homburg II 8:0 (5:0):

Taunus Zeitung vom 15.10.2018

Der Tabellenführer wurde vor knapp 100 Zuschauern vor keinerlei Probleme gestellt und hätte die Partie bei konsequenterer Ausnutzung seiner vielen Chancen sogar noch höher gewinnen können. Erfolgreichster Torschütze der Schöneich-Schützlinge war diesmal Philipp Brendel mit drei Treffern, zahlreiche „Assists“ gingen auf das Konto von Patrick Gilles. Keeper Sükrü Kaan Yurttas verhinderte mit tollen Paraden für die Kirdorfer eine durchaus mögliche zweistellige Schlappe.

Tore: 1:0 Ergin Cakar (11.), 2:0, 3:0 Murat Kaya (14., 28.), 4:0, 5:0 Philipp Brendel (34., 36.), 6:0 Daniel Maibach (55.), 7:0 Philipp Brendel (59.), 8:0 Daniel Maibach (78.).

Usinger Anzeiger vom 15.10.2018

"Bester Mann war der SGK-Keeper Sükrü Kaan Yurttas, der mit teilweise glänzenden Paraden eine höhere Niederlage für die Gäste verhinderte", zollte SG-Sprecher Sebastian Wirth dem Keeper der SGK ein Sonderlob. Gegen schwache Gäste spielte die Mannschaft von Trainer Klaus Schöneich wie aus einem Guss und die Partie war nach Treffern von Ergin Cakar (11.), Murat Kaya (14., 28.) und Philipp Brendel (34., 36.) mit dem 5:0 zur Pause bereits entschieden. Daniel Maibach (55., 78.) und wiederum Brendel (59.) machten nach dem Seitenwechsel den 8:0-Erfolg perfekt. Beim Sieger verdiente sich neben den Torschützen Patrick Gilles ein Sonderlob, der an mehreren Treffern als Vorlagengeber beteiligt war.