Home

Presseschau 17.09.2018

FC Neu-Anspach II – SGK Bad Homburg 3:5 (2:2):

Ziemlich turbulent ging es zu an der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße. Nach Foulspiel erhielt Daniel Adam von Christian Schuster die Gelb-Rote Karte gezeigt (26.). Der Neu-Anspacher kommentierte diese Entscheidung des Schiedsrichters, der daraufhin „Rot“ zückte. FC-Trainer Raffaele Parisi konnte es nicht fassen, zumal auch noch beim Stand von 2:2 ein Treffer von Vinzent Müller nicht anerkannt wurde – beim Eckstoß hatte der Ball vermutlich die Torauslinie überschritten. Zudem sei ein Elfer für sein Team nicht gegeben worden, und derjenige für die SGK sei sehr strittig gewesen, führte Parisi aus. Nichtsdestotrotz erkannte der Coach auch eigene Mängel: „Das Problem ist, dass wir unsere Chancen nicht reinmachen. Die Abwehrarbeit müssen wir auch verbessern.“ In Unterzahl konnten die Gastgeber nicht das Tempo halten, während der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte nach.

Tore: 0:1 Yilmaz (4./FE), 1:1 Kaya (9.), 2:1 Kaya (39./FE), 2:2 Yalcin (43.), 2:3 Yalcin (54.), 2:4 Bankunye (71.), 2:5 Osagie (83.), 3:5 Zamanyan (88.).

 

SG Hundstadt – SGK Bad Homburg II 3:2 (1:1)

 Gegen die noch immer sieglosen Gäste kam der Aufsteiger zu seinem zweiten Saisonsieg. „Auf jeden Fall verdient“, befand SGH-Trainer Lars Werner, der seine Elf im Vorteil gesehen hatte. Allerdings bedurfte es für den Dreier gegen das Schlusslicht auch einer Glanzparade von Keeper Peter Erle, der in der 18. Minute einen Foulelfmeter von Bad Homburgs Timucin Demirci parierte.

Tore: 1:0 Frederik Schneweis (23.), 1:1, 1:2 Okan Akbiyik (45., 47.), 2:2 Dominik Humml (74.), 3:2 Patrick Eimuth (81.).