Home

Sichtungstraining Jahrgänge 2001/02

Die Jugendabteilung der SGK veranstaltet im Frühjahr 2019 mehrere Sichtungstrainings für A-Jugendliche.

Hierzu sind alle Fußballer der Jahrgangs 2001/02 eingeladen, an den folgenden Terminen teilzunehmen.

  • Donnerstag 14.03.2019 
  • Dienstag 16.04.2019
  • Donnerstag 23.05.2019
  • Donnerstag 13.06.2019

Die Trainingseinheiten beginnen bei uns auf dem Sportplatz am Wiesenborn um 19:00 Uhr und enden um 20:30 Uhr.

Wir freuen uns um zahlreiche Mitstreiter.

Trainer:

Vincenzo Crisciullo 

Tel: 0157/58170361

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Adresse:

Sportplatz am Wiesenborn

Landgrafenstraße 95

61350 Bad Homburg 

 

Die Jugendfußballabteilung der SGK Bad Homburg  

Jahreshauptversammlung am 02.04.2019

Die Fußballabteilung der SGK Bad Homburg läd ein.

Wann: Am 02.04.2019

Uhrzeit: 20:00 Uhr 

Wo: Vereinsheim am Wiesenborn 

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Berichte

  • Abteilungsleiter
  • Spielausschussvorsitzender
  • Jugendleitung
  • SOMA
  • A-Herren

3. Kassenbericht

4. Bericht der Kassenprüfer

5. Entlastung

6. Wahl:

  • Abteilungsleiter,
  • Kassierer
  • Schriftführer
  • Spielausschussvorsitzender
  • Jugendleiter

7. Wahl der Kassenprüfer

8. Sonstiges

Einwände gegen die Tagesordnung und Anträge bitte spätestens bis zum 26.03.2019 beim Abteilungsleiter einreichen.

Presseschau 22.10.2018

SGK Bad Homburg – FC Weißkirchen 2:3 (2:0):

Taunus Zeitung vom 22.10.2018

2:0 geführt, und doch noch eine Niederlage kassiert, es war schon die vierte in Folge für die Kirdorfer. Bei Weißkirchen ist die Tendenz positiv, nach dem Achtungserfolg gegen Spitzenreiter SpVgg Bad Homburg (1:1) gab es nun den ersten „Dreier“ auf gegnerischem Terrain. In der Schlussminute vollendete Dominik Jung einen Konter zum 2:3. Fünf Minuten davor hatte Philipp Göbel ausgeglichen und nach einer Stunde per Kopfball den Anschluss hergestellt.

„Das Glück war diesmal auf unserer Seite. Den Sieg haben wir uns aber auch redlich verdient“, sagte Weißkirchens Trainer Uwe Eckerl. Sein Kollege Mohamed Chafchaoui konnte es nicht fassen, dass das Spiel noch kippte: „In der ersten Halbzeit haben wir Pressing gespielt und die Zweikämpfe angenommen, haben es aber verpasst, den Sack zuzumachen. Und in der zweiten Halbzeit haben wir uns den Schneid abkaufen lassen.“ Nach der Führung durch Emre Yilzmaz (5.), die Eghosa Osagie bald ausbaute (23.), verpassten Ikemba Bankunye, Navid Hamidi und Osagie nachzulegen.

Tore: 1:0 Yilmaz (5., Elfer), 2:0 Osagie (23.), 2:1 Göbel (60.), 2:2 Göbel (85.), 2:3 Jung (90.).

 

SGK Bad Homburg II – 1. FC 04 Oberursel 1:3 (0:1):

Taunus Zeitung vom 22.10.2018

In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit gelang den Oberurselern durch Mert Öztürk der Führungstreffer, und dieses 0:1 beflügelte die Schützlinge von Eray Balkan und Frank Rosenkranz zum sechsten Sieg in Serie, mit dem man weiterhin Kontakt zum Führungstrio hält. Adem Öztürk (55.) und Erhan Özkaratas (87.) erzielten die beiden weiteren Tore für den Aufsteiger, und Atig Mohabatzada traf zum zwischenzeitlichen 1:2 (65.) für die Mannschaft von Trainer André Peters.

Presseschau 15.10.2018

FC Oberstedten II – SGK Bad Homburg 2:1 (1:1):

Taunus Zeitung vom 15.10.2018

Der Aufsteiger hat seine Talfahrt gestoppt nach zuletzt vier Niederlagen. Für die SGK war es indes die dritte Pleite in Folge. Mit einem Abstauber brachte Anton Alpermann in diesem fairen Match den FCO II in Führung (29.). Per Kopfball von Ikemba Bankunye glich die SGK aus (43.). Doch nur drei Minuten nach der Pause markierte der eingewechselte Cevat Temur mit einem 16-Meter-Schuss das 2:1 – wiederum hatte Daniel Perri die Vorlage gegeben. „Danach haben wir gut verteidigt, unser Torwart Felix Becker hat auch zweimal gut gehalten“, sagte FCO-Trainer Bastian Schwarzer. Bei aussichtsreichen Kontern verpasste Stedten das dritte Tor. Kirdorf agierte nach dem abermaligen Rückstand zu oft mit langen Bällen.

Tore: 1:0 Alpermann (29.), 1:1 Bankunye (43.), 2:1 Temur (48.).

Usinger Anzeiger vom 15.10.2018

FC Oberstedten II - SGK Bad Homburg 2:1 (1:1): Völlig überraschend feierte der FC Oberstedten beim 2:1 gegen die SGK den zweiten Saisonsieg und verließ den Abstiegsrang, auf dem jetzt der FC Weißkirchen steht. In der 26. Minute brachte Anton Alpermann die Schützlinge von Sebastian Schwarzer mit 1:0 in Front, ehe fünf Minuten vor dem Seitenwechsel Ikemba Bankunye für die Rothosen vom Wiesenborn ausgleichen konnte. Nur eine Minute nach Wiederbeginn erzielte der gerade für Alpermann eingewechselte Cevat Temur die erneute Führung seines Teams. Mit Herzblut verteidigten die Oberstedter den knappen Vorsprung in der Folgezeit, den enttäuschenden Kirdorfern fiel nichts mehr ein, der FCO feierte völlig verdient den zweiten Saisonsieg.
FC Oberstedten II: Becker; Barz, Seibel, Lötzbeier, Riedel, Meintrup, Mitrovic, Ilg, Perri, Rehberg, Alpermann (Maier, Nordstroem, Temur).
SGK Bad Homburg: Kroll; Wehenkel, Bankunye, Tome, E. Yilmaz, M. Yilmaz, Andrade Rabaca, Yalcin, Osagie, Fischer, Isbilir (Hamidi, Vural).

 

SG Eschbach/Wernborn – SGK Bad Homburg II 8:0 (5:0):

Taunus Zeitung vom 15.10.2018

Der Tabellenführer wurde vor knapp 100 Zuschauern vor keinerlei Probleme gestellt und hätte die Partie bei konsequenterer Ausnutzung seiner vielen Chancen sogar noch höher gewinnen können. Erfolgreichster Torschütze der Schöneich-Schützlinge war diesmal Philipp Brendel mit drei Treffern, zahlreiche „Assists“ gingen auf das Konto von Patrick Gilles. Keeper Sükrü Kaan Yurttas verhinderte mit tollen Paraden für die Kirdorfer eine durchaus mögliche zweistellige Schlappe.

Tore: 1:0 Ergin Cakar (11.), 2:0, 3:0 Murat Kaya (14., 28.), 4:0, 5:0 Philipp Brendel (34., 36.), 6:0 Daniel Maibach (55.), 7:0 Philipp Brendel (59.), 8:0 Daniel Maibach (78.).

Usinger Anzeiger vom 15.10.2018

"Bester Mann war der SGK-Keeper Sükrü Kaan Yurttas, der mit teilweise glänzenden Paraden eine höhere Niederlage für die Gäste verhinderte", zollte SG-Sprecher Sebastian Wirth dem Keeper der SGK ein Sonderlob. Gegen schwache Gäste spielte die Mannschaft von Trainer Klaus Schöneich wie aus einem Guss und die Partie war nach Treffern von Ergin Cakar (11.), Murat Kaya (14., 28.) und Philipp Brendel (34., 36.) mit dem 5:0 zur Pause bereits entschieden. Daniel Maibach (55., 78.) und wiederum Brendel (59.) machten nach dem Seitenwechsel den 8:0-Erfolg perfekt. Beim Sieger verdiente sich neben den Torschützen Patrick Gilles ein Sonderlob, der an mehreren Treffern als Vorlagengeber beteiligt war.